Spanferkel selber Grillen

Wichtig: Das Spanferkel muss von guter Qualität sein. Darf keine blauen Flecken haben, angeknabberte Ohren oder gebrochenen Fuß. Am besten beim örtlichen Metzger kaufen oder bei uns. Wir grillen nur Spanferkel aus Schwäbisch Hall.

Anleitung zum Grillen eines Spanferkels:

  1. Spanferkel rautenförmig einschneiden. Nur so kann es eine ordentliche Kruste geben.
  2. Dann mit einer Gewürzlake das Schwein würzen und 2 Tage in der Kühlung  stehen lassen und einziehen lassen. Oder eigene Würzmischung verwenden. Die Gewürzlake besteht aus Salz, Pfeffer und weiteren Gewürzen. 
  3. Das Spanferkel aufspießen, d.h. Stange durch das Maul und hinten durch den Schlossknochen. Dann Spieße rein vorne und hinten (siehe Bild).Mit Klammern befestigen, jeweils an den Füssen und am Rücken.
  4. Das Spanferkel ist jetzt grillfertig.
  5. Die Grillzeit richtet sich nach der Größe von dem Spanferkel.
  6. Bei ca. 20 kg werden bei unseren Profigrill etwa 5 Stunden benötigt.
  7. Wichtig: Sehr gute Grillkohle verwenden.
  8. Das Spanferkel sollte bei 180 – 200 Grad gegrillt werden. Das Spanferkel ist fertig, wenn die Kerntemperatur 75 Grad ist. Dann ist es auch schön kross.
  9. Das Spanferkel rausnehmen und in eine Wanne legen, Stange und Spieße entfernen und danach kann man es zerlegen.

Bewertungen

5

An das Grillmeister Pausch-Team,

der SV Stauf möchte sich auf diesen Weg mit 83 Personen bedanken.

Die Organisation, der Griller :) , das Essen, die Klöß, die Soß, der Salat und alles weitere war superlecker und ausreichend für den ganzen Verein.

Wir werden diesen Service mit sicherheit bald wieder in Anspruch nehmen weil es einfach Klasse ist.

Mit herzlichen Grüßen

Martin W.

Martin W.
AM 01. Januar 2016
5

Wir hatten Grillmeister Otto zu Besuch um unsere Auszubildenden als Dankeschön für die Hilfe bei den Veranstaltungen im vergangenen Jahr kulinarisch zu verwöhnen. Gleichzeitig konnten sie sich ein paar Tipps vom Profi holen, worauf es bei einem Smoker ankommt, von denen sie bei dem diesjährigen Azubiprojekt – dem Bau eines Smokers – sicherlich profitieren werden. Die Organisation im Vorfeld hat bereits super und problemlos funktioniert, Grillmeister Otto war für die Fragen unserer Auszubildenden offen, das Essen war sehr lecker und es war für jeden Geschmack etwas dabei.

Kaspar Schulz Brauereimaschinenfabrik und Apparatebauanstalt e.K.
AM 05. April 2016